IMAGINE19 - Speed Dating

Forschung und Technologie spannend machen

Im Rahmen der IMAGINE 19 sind am 22. Oktober 2019, 50 Schüler des BG und BRG G11 Geringergasse und der HBLA Dr. Herta-Firnberg-Schule auf sechs Spitzenforscher und ihre Innovationen im Bereich Mikroelektronik getroffen. Schwerpunkt dieser Konferenzserie war dieses Jahr das Thema Informations- und Kommunikationstechnologie der Zukunft. Der Verein ECSEL-Austria hat in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) und der österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG ) ein Speed-Dating mit Forschern und Entwicklern organisiert.

Diese Veranstaltung dient dazu, die österreichische Spitzenforschung bei jungen Menschen sichtbar zu machen und speziell das Interesse der 15- bis 19-Jährigen an Forschung und Technologie zu wecken. „Auch unsere Branche sieht im Bereich Fachkräftemangel dringenden Handlungsbedarf. Aus diesem Grund engagieren wir uns bereits in den Schulen: Innovationen und konkrete Produkte unserer Unternehmen greifbar zu machen und die Begeisterung der Forscherinnen und Forscher auf die Schüler zu übertragen“, so Klaus Bernhardt vom Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI) und Vorstandsmitglied von ECSEL-Austria.

Das Feedback seitens der SchülerInnen sowie der ForscherInnen war überaus positiv und die Veranstaltung ein großer Erfolg! So konnten sich am Ende der Veranstaltung 21% besser vorstellen, sich für ein technisches oder naturwissenschaftliches Studium zu entscheiden und selbst einmal in diesem Bereich zu arbeiten (37% überlegen noch).

Go back